Exzellenzzentrum Thoraxchirurgie an der Lungenklinik Hemer

Exzellenzzentrum für Thoraxchirurgie

Die Lungenklinik Hemer hat im Juli 2018 die Qualitätsauszeichnung als zertifiziertes Kompetenzzentrum Thoraxchirurgie und im August 2021 die Rezertifizierung, jetzt als Exzellenzzentrum der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie (DGT) erhalten. Damit gehört die Lungenklinik zu einem der derzeit 20 Krankenhäuser in Deutschland, die für besondere Leistungen auf dem Gebiet der operativen Versorgung von Lungenerkrankungen und Erkrankungen des Brustkorbes ausgezeichnet sind und ist aktuell eine von vier Kliniken, die den Status als Exzellenzzentrum erreichen konnte. Dieses Zertifikat zeichnet die Abteilung Thoraxchirurgie für Expertise, hohe Fallzahlen, gute Ausbildung, innovative und leitliniengerechte Behandlung und wissenschaftliches Arbeiten aus. Neben regelmäßigen Kongressbeiträgen beteiligt sich die Abteilung an aktuellen Studien und Registererfassungen seltener Erkrankungen. Mit diesem Zertifikat baut die Klinik auf die seit 2009 erfolgreich bestehende Zertifizierung als Lungenkrebszentrum auf.

Die Versorgung von Thoraxpatienten in unserer Klinik wird auf einem hohen Qualitätsniveau sichergestellt, das sich im Besonderen durch eine ganzheitliche und berufsgruppenübergreifende Behandlung auszeichnet. Thoraxchirurgen, Pneumologen, Anästhesisten, Onkologen, Strahlentherapeuten, Radiologen und Schmerztherapeuten sowie besonders qualifizierte Pflegekräfte und Wundmanager arbeiten unter einem Dach zusammen. Zusätzlich werden die Patienten durch den Sozialdienst, durch Seelsorger, Psychoonkologen und Physiotherapeuten unterstützt.

In der Abteilung für Thoraxchirurgie wird das gesamte Spektrum einer Thoraxklinik der Maximalversorgung abgedeckt. Es umfasst neben der Chirurgie des Lungenkarzinoms die operative Behandlung von Lungenmetastasen, entzündlichen Lungen- und Rippenfellerkrankungen (Empyem), Operationen an der Brustwand, der Luftröhre oder des Mediastinums (Mittelfellraum). Ein überwiegender Anteil der Operationen wird minimal-invasiv (Schlüsselloch-Eingriff) durchgeführt. Durch innovative und modernste Technik- und Therapieverfahren konnte die Anzahl dieser minimal-invasiven, gewebeschonenden Eingriffe an Lunge, Zwerchfell, Thymus und Rippenfell in den letzten Jahren um ein Vielfaches erhöht werden. Hierdurch kann eine frühere Mobilisation der Patienten erreicht und der Krankenhausaufenthalt verkürzt werden.

Für eine kontinuierliche Verbesserung dokumentieren wir unsere Eingriffe, prüfen und vergleichen regelmäßig die Ergebnisse im Sinne der internen Qualitätssicherung. Mit dem Ziel der Reduktion des Operationstraumas werden zunehmend Eingriffe durch ein einziges Schlüsselloch und zum Teil in Spontanatmung ohne Beatmungstubus durchgeführt.

Ihr Ansprechpartner

Chefarzt Thoraxchirurgie
PD Dr. med. Stefan Welter
Facharzt für Chirurgie und Thoraxchirurgie
eMail: stefan.welter@lkhemer.de

Kontakt

Ausgezeichnete Qualität

Menüauswahl

Für Patienten

 

Infos zu Erkrankungen

Für Ärzte

Kooperationen

Beruf & Karriere