Strahlentherapie

In der Lungenklinik wird das gesamte strahlentherapeutische Behandlungsspektrum gut- und bösartiger Erkrankungen des Erwachsenen angeboten.

Die meisten Menschen, die mit der Strahlentherapie in Berührung kommen, sind an einem TumorTumor Gut- oder bösartige Geschwulst erkrankt. Die DiagnoseDiagnose Erkennen und Bezeichnen körperlicher oder psychischer Krankheiten durch den Arzt „Tumorerkrankung“ macht Angst und verunsichert. Viele Fragen tauchen auf. Wir möchten Ihnen einen Teil dieser Angst durch Aufklärung nehmen. Heutzutage gibt es vielfältige Möglichkeiten, Tumore zu behandeln und auch langfristig zu heilen. Eine wesentliche Rolle bei der erfolgreichen Behandlung und Heilung dieser Erkrankung spielt neben der Operation und der ChemotherapieChemotherapie Medikamentöse Behandlung verschiedener Krankheiten (z.B. Krebs, Infektionskrankheiten) die Strahlentherapie.

Die Strahlentherapie (Radiotherapie) ist eine Behandlung mit ionisierenden Strahlen, die über ein spezielles Gerät (LinearbeschleunigerLinearbeschleuniger Spezielles Gerät zur Erzeugung energiereicher Strahlen, die in einen genau festgelegten Bereich des Körpers eingebracht werden) in einen genau festgelegten Bereich des Körpers eingebracht werden. Diese Bestrahlungsfelder werden vorab so geplant, dass die Dosis in der Zielregion ausreichend hoch ist und gleichzeitig gesundes Gewebe bestmöglich geschont wird.

Man unterscheidet die externe, sog. perkutane Strahlentherapie, bei der der Patient in bestimmten, genau festgelegten Körperregionen von außen bestrahlt wird und die interne Strahlentherapie. In Hemer wird das gesamte Behandlungsspektrum der perkutanen Strahlentherapie gut- und bösartiger Erkrankungen des Erwachsenen angeboten.

Bei der Strahlenbehandlung von innen wird für eine genau berechnete Zeit eine radioaktive Strahlenquelle durch einen Führungsschlauch (Sonde, Applikator) auf die Höhe des Tumors gebracht. Die Bestrahlung ist nur auf kurze (griech.: brachys = kurz) Distanz wirksam. Hier lässt sich auf diese Weise eine hohe Strahlendosis erzielen; benachbarte Organe werden weitgehend geschont. Das Einlegen der Applikatoren ist völlig schmerzlos. Angewandt wird das Verfahren bei der Lunge und gynäkologischen Tumoren des Beckens.

Folgende Besonderheiten bieten wir an:

  • Körperstereotaxie (z.B. Lungen, Leber, Nebenniere)
  • Hirnstereotaxie
  • Atemtriggerung
  • Intensitätsmodulierte Radiotherapie (IMRT), Volumen Intensitätsmodulierte Arc TherapieTherapie Medizinische Maßnahmen zur Heilung oder Linderung einer Krankheit (VMAT) bzw. Dynamischer Multi-Leaf-Kollimator (DMLC)
  • Bildgesteuerte Strahlentherapie (Image guided radiotherapy – IGRT

Ausführlichere Informationen hierzu finden Sie auch auf den Homepageseiten des MVZ an der Lungenklinik Hemer.

Ihre Ansprechpartnerin

Chefärztin Dr. med.
Nicole-Sophie Consdorf
Fachärztin für Strahlentherapie und Diagnostische RadiologieRadiologie m unnötige Röntgenuntersuchungen und damit Strahlenbelastungen zu vermeiden, fragen wir Sie nach früheren Röntgenaufnahmen. Machen Sie uns darauf aufmerksam, wenn solche Untersuchungen vorliegen. Am häufigsten werden übrigens Röntgenaufnahmen des Brustkorbs gemacht, an der sich der gesundheitliche Zustand der Lunge überprüfen lässt. Aber auch Aussagen zum Zustand von Herz, benachbarten Gefäßen, Brustwirbelsäule und der Rippen getroffen werden können., Ärztliche Leitung im MVZ an der Lungenklinik Hemer, Qualitätsmanagerin im Gesundheitswesen und sozialen Einrichtungen, Gesundheitsökonomin, Zertifizierte Technikern in der Medizin
eMail: nicole-sophie.consdorf(at)mvz.lkhemer.de

Sekretariat:
Tel.: +49(0)2372.908-2261

 

Technische Ausstattung

2 Linearbeschleuniger  

Zusätze:

  • Megavoltage- und kV-Cone-Beam-CTComputertomografie Ein computergesteuertes Röntgenverfahren, das sehr viele Informationen zur Diagnostik ermittelt. Der Körper wird sozusagen bildlich „in Scheiben geschnitten". Hierdurch können sonst unsichtbare Veränderungen wie Tumore sichtbar gemacht werden. (CB-CT)
    Electronic-Portal-Imaging-Device (EPID)
    Atemtriggerung
    IMRT/VMAT/DMLC

1 Planungs-Computertomograph (Planungs-CT); Möglichkeit zur virtuellen Therapiesimulation

1 Kernspintomograph (MRTKernspintomografie Ist im Gegensatz zur Computertomografie nicht mit einer Strahlenbelastung verbunden und basiert auf der Messung elektromagnetischer Feldveränderungen. Mit Hilfe eines leistungsfähigen Computers werden die Bilder ermittelt.) und 1 PETPET Untersuchungsmethode der Nuklearmedizin, bei der radioaktive Stoffe für kurze Zeit in spezifischen Organen angereichert werden, um sie bildlich darzustellen/CT in Kooperation mit der Diagnostischen Radiologie

 

 

Kontakt

Terminvergabe für ambulante Neuvorstellung und Nachsorge im Rahmen der allgemeinen Sprechstunde des Medizinischen Versorgungszentrums an der Lungenklinik.

Allgemeine Sprechstunde nach Anmeldung
Mo-Fr 8.00-12.00/13.00-15.00 Uhr sowie nach Vereinbarung

Ambulanz-Sprechzeiten und Kontakte aller Abteilungen im Überblick – hier!

Ausgezeichnete Qualität

Menüauswahl

Für Patienten

 

Infos zu Erkrankungen

Für Ärzte

Kooperationen

Beruf & Karriere