Lungenklinik Hemer

Zentrum für Pneumologie und Thoraxchirurgie

fachlich kompetent –
    christlich engagiert

Die DGD-Kliniken sind ein christlicher Klinikverbund, der den einzelnen Patienten als Menschen in den Mittelpunkt seines Handelns stellt und zugleich eine medizinische und pflegerische Versorgung auf höchstem Qualitätsniveau sicherstellt.

www.dgd-kliniken.de

07.02.2017

Acht neue Hygienebeauftragte in der Pflege sorgen für noch mehr Hygienebewusstsein in der Lungenklinik

Über die Ausbildungszertifikate freuen sich (v. l.): Ingo Nowak (Hygienefachkraft, Ausbildungsleiter), Kathrin Dönges, Danuta Chlebnitschek, Birgit Adamitz, Sarah Falkenbach, Michaela Hoffmann, Gerrit Nowak, Vanessa Bayer, Regina Bilstein (Hygienefachkraft, Ausbildungsleiterin); es fehlt: Liane Dümpelmann (Foto: Anja Haak, Lungenklinik Hemer)

Seit dem 2. Februar 2017 unterstützen acht zusätzliche, frisch ausgebildete Hygienebeauftragte in der Pflege den Bereich Krankenhaushygiene in der Lungenklinik Hemer. Die Mitarbeitenden aus der Gesundheits- und Krankenpflege und Funktionsdiensten nahmen an der 40stündigen Ausbildung teil, die in Anlehnung an das Curriculum der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) erfolgte. Die krankenhausspezifischen und komplexen Inhalte wurden durch die Ausbildungsleitung Frau Regina Bilstein und Herrn Ingo Nowak, beides Hygienefachkräfte der Lungenklinik, für die Kursteilnehmer aufbereitet. Die neuen Hygienebeauftragten kennen sich nun aus, wenn es um gesetzliche und normative Regelungen, um Grundlagen der Hygiene und Mikrobiologie, Grundlagen der Antiseptik und Desinfektion, Basis- und Lebensmittelhygiene, Prävention nosokomialer Infektionen oder den Umgang mit multiresistenten Erregern und Infektionserregern geht.

Mehr denn je liegt Krankenhaushygiene im Focus der öffentlichen Aufmerksamkeit. Aber das Thema Hygiene wird seit jeher in der Hemeraner Fachklinik großgeschrieben. Die für das Hygienemanagement sowohl personelle als auch technische Ausstattung auf einem bestmöglichen Niveau liegt im Selbstverständnis der Lungenklinik und erfüllt damit gesetzliche Anforderungen des Infektionsschutzgesetzes und der Hygieneverordnung des Landes NRW (HygMedVO).

Mit den zusätzlichen Hygiene-Ausgebildeten setzt die Klinik mit 223 Betten nun auf insgesamt 22 Hygienebeauftragte in der Pflege, vier hygienebeauftragte Ärzte und zwei Hygienefachkräfte zur Stärkung des Hygienebewusstseins aller Mitarbeitenden und zur Gewährleistung einer sicheren und zuverlässigen Patientenversorgung.


zur Startseite Druckversion anzeigen nach oben kontrastreiche Ansicht